Charlotte Sins Sag Meiner Frau Nicht Dass Ich Ihre Beste Freundin Mitnehme Devilsfilm

0 Aufrufe
0%


Als sie ihren Mann fickte, begann er zu stöhnen. Er schlang seine Beine um Sarahs Schenkel. Sarah seufzte vor Freude und grunzte von den Stößen. Der Mann, den sie saugte, nahm es aus ihrem Mund und stand auf und trat zurück, aber sobald sie es tat, ersetzte es jemand anderes durch ihren. Sarah versuchte etwas zu sagen, wurde aber unterbrochen, als der Mann neben ihr seinen Schwanz in ihren Mund bekam. Er fickte ihn, dann schlang er seine Arme um ihre Taille und machte sie noch enger.
Ihr Stöhnen wurde häufiger, als ihr Griff häufiger wurde, dann schrie sie, als Sarahs Wichse in dem Schaum explodierte, der sie umklammerte.
Roh mit dem schnellen Reiben seiner langen Gurke. Sarah verlor die Tränen, die ihr aus den Augen flossen
Sie kümmerte sich nicht mehr darum, sie betete zu Gott, kein Baby in ihr zu erschaffen. Aber als ihr klar wurde, dass noch mehr Männer darauf warteten, sie zu spritzen, schwand ihre Hoffnung und sie konnte nichts dagegen tun.
Grausame Absichten Teil 3
Sarah zitterte vor einem anderen Gefühl: Ihre Klitoris war zu stark gerieben worden, als dass sie zu lange etwas gespürt hätte. Als das sprudelnd heiße Sperma der Männer sie füllte, begann sich die schwelende Lust auf ihre brutalisierte Muschi auszubreiten. Sarah konnte ihren Arsch nicht davon abhalten, gegen den Stoßschwanz des Mannes zu masturbieren. konnte ihn nicht aufhalten
Blassrosa Katzenlippen, die um den dicken, abstoßenden Felsstamm zittern –
Das harte Fickfleisch rollte dann zitternd einen Hauch klebriger Fotzencreme über ihre Schenkel.
Das Vergnügen war so plötzlich und unerwartet, dass Sarah vor Lust nach Luft schnappte, bevor sie sich stoppen konnte, und anfing, ihre Hüften mit einem Schlag und Quietschen von einer Seite zur anderen zu schütteln. Stacy und Mel sahen mit einem Lächeln zu, alles lief großartig, bald würde Sarah aufgeben und sie würde ihnen gehören, aber Stacy spürte immer noch eine gewisse Widerstandskraft in Sarah, aber bald würde alles in Ordnung sein.
Sarah sah sich um und sah Dutzende von sarkastischen, schwülen Gesichtern und Dutzende von harten, triefenden Schwänzen. Der Typ, von dem Sarah sicher war, dass er der 6. Typ war, riss sein Gesicht und rieb seinen leckenden Schwanz über sein ganzes Gesicht und seine Lippen Und als er seinen Schwanz zwischen ihre Lippen schob, saugte Sarah ihn leicht an der Wurzel. Der Typ, der sie gefickt hatte, wich zurück, dann fiel ein anderer hinter ihr auf die Knie und stieß ihren 7-Zoll-Schwanz mit einem schnellen, sicheren Schlag vollständig in Sarahs Muschi. Jetzt war Sarah sicher, dass sie die ganze Boygroup gefickt hatte, aber jetzt kamen einige von ihnen für ein zweites Comeback zurück.
Sarah beugte und drehte sich gegen deine Fickfotze. Sie schüttelte ihren Arsch in einem sexy Druck und drückte ihre Fotze gegen den absteigenden Schaft. „Er mag es“, sagte einer der Männer mit einem Grinsen.
Sarah begann sich zu verändern, jetzt fehlte ihr der Schwanz des Mannes, Lust rann durch ihren Körper, ihr Gesicht war mit Sperma bedeckt und sie wurde wie verrückt gefickt. Und es hat ihr sehr gefallen. Früher in dieser Nacht, seine ?Freunde? Von Sarah, die mit in den Club eingetreten war, war nur noch wenig übrig Sarah stöhnte leidenschaftlich, als die Jungs ihren hilflosen, jugendlichen Körper fickten.
Sie war sich sicher, dass sie bald ein Baby in sich haben würde und dass sie gleich ejakulieren würde, wenn er sie vergewaltigte. Die beiden Männer platzierten dann harte Schwänze auf jeder ihrer Hände, während der Rest ihren Körper weiter zerriss, dann standen die beiden auf und nahmen ihre Schwänze ab und begannen, sie kräftig zu streicheln? Uns aufwecken? Sie schrie, zwei Typen, die ihre Schwänze in ihren Händen bearbeiteten, jetzt Schwänze lutschten und wild fickten und zwei Typen mit ihren Händen wichsten, wurden schnell zu der Schlampe, die sie sein wollte.
Sarah war jetzt ein Mann auf allen Vieren, ihre Muschi wird gefickt, ein anderer stopft ihr den Schwanz in den Mund, zwei Leute halten ihre Arme und legen ihre Schwänze in ihre Hände, und schließlich ist ein Mann hinter ihr und schiebt seinen Schwanz in ihren Oberschenkel Abschaum.
Plötzlich fingen die Männer an, Sarah zu ficken. Sarah liebte es jetzt, sie fühlte sich so voll, dass jeder Teil ihres Körpers etwas zu sich nahm und sie im Himmel war. Nach einer Weile stieg der Mann auf ihren Arsch, dann zog sie sich zurück und die Gruppe zwang sie, sich auf den Rücken zu legen, dann nahmen die Männer wieder ihre Plätze ein.
,
Die beiden Männer, die Sarah schlug, und der Mann, den sie lutschte, kamen herein.
fast gleichzeitig. Ihre Masturbatoren beugten sich auf ihren Knien nach vorne, um ihr schönes Gesicht mit klebrigen Ficks zu bespritzen.
Sarah schluckte passiv Sperma, das der dritte Mann in ihre Kehle pumpte. Sarah schmeckte den Geschmack von Sperma, als es über ihre wartende Zunge rollte. Ihr Kitzler summte und ihr Schritt war klebrig mit Muschicreme. Jetzt liebte Sarah ihn und stellte fest, dass sie immer mehr wollte. lecker. Er rieb und zog auch an den eingegipsten Schwänzen, die zu seinen Wangen, seinem Kinn und seiner Nase kamen.
Eine brutale, demütigende Gruppenvergewaltigung erschütterte ihren sexy Körper und ihren unschuldigen Geist mit ihrer Demütigung. Aber mein Gott, er machte sie an, bis die beiden Männer sich zurückzogen und Sarahs Gesicht vor Sperma triefte. „Komm nicht!“ Mann fickt seinen Schwanz in seine Fotze Sarah? Sie stöhnte, schloss ihre Hände um ihre Taille und riss ihren zuckenden Schwanz zu ihr zurück. Sie stopfte ihn mit Schwanzschleim. „Kleine Schlampe ist eng“, rief Sarah und schrie vor Schmerz und Vergnügen, als ihre Katze mit Schwanzcreme gefüllt wurde.
Einer der Typen fing dann an, Sarah zu schlagen, schlug ihr hart auf den Arsch und hinterließ überall rote Streifen, was sie noch mehr anzumachen schien, und sie fing an, sie zu betteln, damit weiterzumachen. aber die Jungs verloren bald das Interesse und machten sich wieder daran, sie zu vögeln, wie sie wollten. Stacy und Mel sahen zu, wie Mel einen Finger in ihr Höschen schob und anfing, sich selbst zu fingern, während Stacy lächelte und vor sich hin lachte.
Für Sarah fühlte sich Sperma an, als würde es in ihrem Magen kochen. seine Muschi-
Ihre Lippen schürzten sich wild um die Basis ihres Stoßens und ihre Klitoris zitterte, als ein kleiner Höhepunkt des Orgasmus in ihr aufstieg. „Die Schlampe kommt runter“, sagte jemand, Sarah stöhnte genüsslich, dann war einer der Männerschwänze in ihrem Mund, an dem sie liebevoll saugte. Alle Männer hatten Sarah in den frühen Morgenstunden mehrmals gefickt, sie hat sie alle mehrmals gelutscht und sie fast die ganze Nacht in den Arsch genommen. Nach ihrem 20. Orgasmus wurde sie schließlich bewusstlos gefickt und wie eine Stoffpuppe hin und her gefickt, bis sie in einem regungslosen Haufen auf dem Boden lag, bedeckt mit trockener, klebriger Wichse und ihrem eigenen Sperma.
Als Sarah aufwachte, war sie in der Luft angekettet, ihre Füße hingen etwa 60 cm über dem Boden. Sein ganzer Körper war von Kopf bis Fuß mit einer harten, klebrigen Wichse bedeckt, und als er sich umsah, bemerkte er eine Duschhaube über sich. Plötzlich ergoss sich Wasser über ihren misshandelten Körper und duschte in warmem Wasser.Sarah begrüßte die Schmerzen ihrer Katze und das Wasser, das ihren Körper überflutet und sie gereinigt hatte. Als Sarah ihre Augen öffnete, bemerkte sie Stacy vor sich. Also, wie fühlst du dich? “, fragte Stacy und betrachtete Sarahs nassen, nackten Körper. „Wie eine Stoffpuppe.“ antwortete Sarah? ist es noch nicht vorbei? ?nicht genau,? sagte Stacy, „fast noch eine Sache zu tun.“ „Was? Das?“, Fragte Sarah.
Stacy ging zu Sarah hinüber, trat vollständig bekleidet in die Dusche, das Wasser begann sie zu bedecken, ihre Kleidung wurde durchsichtig, Sarah konnte nur über ein Hemd mit weißem Kragen ohne BH hinwegsehen. Stacy stand jetzt direkt vor Sarah. Stacy grinste und begann langsam, sein Hemd aufzuknöpfen, ließ es auf den Boden fallen und enthüllte ihre vollen Brüste, dann waren beide Mädchen völlig nackt, nachdem sie ihren Tanga ausgezogen hatte. Stacy kam näher, ihre Brüste rieben an Sarahs hartem Bauch. Stacys rechte Hand glitt nach unten und begann, Sarahs Muschi langsam und lustvoll zu reiben, dann begann ihr Mund, Sarahs linke Brustwarze zu küssen und leidenschaftlich an ihrer Zunge zu saugen, Sarahs Brüste zu erkunden.
Stacy kniete sich leicht hin und steckte ihren Finger in Sarahs Muschi, drückte ihn noch tiefer und drückte ihn, bis er Sarahs Klitoris erreichte. Dann ließ Stacy Sarahs Hände und Füße mit ihrer freien Hand los und Sarah brach zu Boden. Stacy zwang Sarah auf die Knie. Ohne Zeit zu verlieren, rieb Sarah ihr Gesicht an Stacys Fotze und zog zu ihrer Überraschung aufgeregt an Sarahs Haaren. Sarah leckte langsam Stacys Spalte auf und ab und drang dann leicht in ihre Lippen ein, was dazu führte, dass Stacy ausflippte und wirklich Sarahs Haare packte und daran zog. Stacy schwang langsam hin und her zum vierten, dann steckte Sarah drei Finger in Stacys Fotze, arbeitete sie zuerst langsam rein und raus, dann schneller und schneller Stacy schlug Sarahs Hand wie einen Hund und dann zwang sie Sarahs Gesicht in ihre Katze hoch begann zu stöhnen laut.
„Leck meinen Kitzler, du kleine Schlampe.“ fragte Stacy, Sarah suchte mit ihrer Zunge und fand es, dann spielte sie mit ihrer Zunge damit, dann kreiste sie ihre Lippen und saugte. Stacy rieb bereits ihre Muschi an Sarahs Gesicht. Kurz darauf brachte ihn Sarah zum Orgasmus. Dann zwang Stacy Sarah auf den Rücken und sie lag auf dem Boden, während Wasser über ihren ganzen Körper spritzte. Stacy stand lächelnd vor Sarah, aber dann erschienen zwei weitere Personen, Cindy und Mel. Cindy setzte sich dann auf Sarah, sodass ihr Hintern zu Sarahs Kopf zeigte? Stacy weg? Meine Arschlochschlampe lecken? rief Cindy jetzt, wenn es vorher Sarah gewesen wäre, hätte sie das nie getan, eigentlich war sie entschlossen, damit sie jetzt leicht davonkommen konnte, aber jetzt war sie ein anderes Mädchen, also steckte sie ihre Zunge tief in Cindy. Schmutz.
Es schmeckte ziemlich schlecht, aber selbst das machte Sarah an, weil sie immer wieder Cindys Loch leckte und sie wurde nie müde davon und hörte immer wieder Cindys leise Seufzer. Mel war mit ihrem Kopf zwischen Sarahs Schenkeln auf Händen und Knien und leckte und saugte Sarahs Fotze wie ein Hund, der das Wasser findet, nachdem er tagelang durstig war. Bald stöhnten sowohl Cindy als auch Sarah vor Ekstase, Sarah ejakulierte über Mels Gesicht und Cindy fiel fast von Sarah.
Nach einer Weile standen Cindy und Mel auf und Sarah stand auch auf und das Wasser hörte auf. Cindy ging zu Sarah hinüber und sah ihr ins Gesicht. Sarah eilte hinaus und küsste Cindy innig, glitt sogar über Cindys linke Wange und leckte ihr Gesicht in einer langen, langsamen Bewegung. Sarah und Cindy hatten sich wie zwei Liebende geküsst, die seit Jahren getrennt waren, als sie sich endlich losließen, stand Stacy mit etwas in der Hand neben Cindy.
?Was ist das?? Sarah fragte ?endgültiger Test.? sagte Stacy, „zieh es an und fick Cindy zum Orgasmus.“ Sarah nahm es aus Stacys Hand und zog es sofort an, drehte sich zu Cindy um, die sich bereits vorgebeugt hatte, um ihre eigene Klitoris zu reiben. Sarah näherte sich Cindy mit dem Dildo, spaltete Cindys Beine weiter und stieß dann tief in Cindys Muschi. Cindy stieß ein tiefes Stöhnen aus, als Sarah immer tiefer in sie eindrang, Sarah packte Cindy an den Hüften und fickte sie härter und stärker. Mel sah zu, dann flüsterte sie Stacy etwas ins Ohr, Stacy lächelte und nickte.
Sarah drückte Cindy so schnell und hart wie sie konnte, dass Cindy jedes Mal aufstöhnte, wenn Sarah sie anrempelte, und dann stieß Sarah ihr Becken so fest sie konnte gegen Cindys Arsch? Zwischen Sarah und Cindy war kein Platz mehr, sie waren verbunden. Jetzt stöhnte Cindy vor Vergnügen und seufzte vor Ekstase, während Sarah es als überwältigende Erfahrung ansah, es war eine große Erregung, sie liebte es, mit Cindy zusammenzustoßen.
Mel näherte sich den beiden Mädchen, legte eine Hand auf Sarahs Schulter, dann stieß sie mit zwei Fingern hinter Sarahs Arschloch hervor und stieß sie dann tief, was Sarah wenig beeindruckt zu haben schien, als sie Cindy weiter beugte.
Nach ungefähr zehn Minuten stieß diese Cindy ein riesiges Stöhnen aus, als der Dildo überall auf Sarah war. Sarah drückte ihre Hände noch ein paar Mal, während sie Cindys kleinen Rücken tätschelte, dann fiel sie zu Boden und zog Cindy zurück. Mel nahm ihre Finger von Sarahs Arsch. Stacy ging auf Sarah zu. „Tolle Arbeit, komm mit.“ Sarah folgte Stacy die Treppe hinauf und kam schließlich in den Raum, in dem alle Männer sie vergewaltigt hatten, und sie gingen durch eine Tür und zurück in den Club.
Sarah sah auf die Uhr, es war 5 Uhr morgens, dann sah sie Stacy an, „das war’s, jetzt kannst du gehen und musst uns nie wieder sehen.“ „Oder du bleibst und gesellst dich zu uns. ?Ein Ort, an dem Sie nicht allein sind und niemanden mehr brauchen.? was wird es sein? Sarah warf einen Blick auf die leicht geöffnete Tür und starrte Stacy an, die auf die Ecktür zuging. Es waren ungefähr 10 Jungen drinnen und zwei Mädchen in den Zwanzigern, die er noch nie zuvor gesehen hatte. „Also, was wird passieren? sagte Stacy mit einem Grinsen im Gesicht. Sarah sah noch einmal zur Tür – es war früher Morgen, als sie herauskam, sie konnte die Vögel singen hören. Nachdem er einen Moment nachgedacht hatte, ging er zu Stacy hinüber.
„Weißt du, ich glaube, ich werde diesen Ort lieben? sagte Sarah, als sie das Zimmer betrat, als die Männer sie hinter sich schlossen. Stacy lächelte teuflisch, ein Mitglied mehr und ein Opfer mehr, nun, da es genug davon gab, konnte das eigentliche Spiel beginnen.
Ende?

Hinzufügt von:
Datum: Juli 12, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.