Tochter's Inzestuöse Therapie

(Ein Inzestuöses Harem Story)

Kapitel Eins: eine Inzestuöse Erwachen

Durch mypenname3000

Copyright 2019

Hinweis: durch die wrc264 für das beta-Lesen Sie dies!

Session 1 mit Mercedes Daniels

Die Klick-Klick des Metronoms hallte durch mein Büro.

Ich setzte mich im schneidersitz auf meinen Stuhl, meinen Rock Hochrutschen genug, um zu zeigen die Spitzen der beige -, Oberschenkel-hohe Strümpfe, die ich trug. Ich hatte meinen e-ink-tablet auf meinem Schoß, bereit, sich Notizen zu machen als meine Patientin saß auf der cremefarbenen komfortabler Sessel gegenüber von mir.

Mercedes Daniels wirkte nervös, nicht verwunderlich. Die achtzehn-Jahr-alten Mädchen hatte schwarze Haare, fielen Schulter-Länge, framing Ihr mädchenhaftes Gesicht. Sie hatte einen Hauch von Rebellion in Ihrem Ausdruck, wie Sie dort saß, die Beine fest gedrückt. Sie trug ein paar skinny jeans und ein rotes neckholder-top, ein Leder-Halsband über Ihren Hals. Sie hatte Ihre Arme gefaltet unter Ihrer Runden Brüste, die fast umarmt sich selbst. Ein Nasen-piercing funkelten.

Patient versucht zu setzen, eine Fassade der Gleichgültigkeit, aber Ihre Angst blutet durch.

„Was schreiben Sie?“, fragte Sie.

„Nur meine ersten Eindrücke über Sie,“ antwortete ich. Ehrlichkeit war immer die beste Politik mit einem Patienten.

Das Mädchen schaute in meinem Büro. Ihre Augen schnippte, um mein Regal mit Büchern zu verschiedenen Psychologie-Themen auf meinem Schreibtisch, wo mein computer saß und mehrere Bilder in Rahmen meiner Familie. Sie konnte't finden Sie in der Bilder aus diesem Winkel. Dann Ihr Blick huschte über die ungewöhnliche Sache in meinem Büro.

„Warum gibt es ein Bett?“ Ihre Augen, schnappte mir. „Das's komisch, rechts, Dr. Elliston?“

„Komisch?“ ich fragte, notieren Sie eine andere note. „Warum?“

„ich meine, warum brauchen Sie ein Bett?“ Das Mädchen's Wangen färbte rosa. „ich meine…“

„Es's für kuscheln Therapie. Wenn Sie sind komfortabel genug, wir'll tun es. Es's eine der Gründe, warum ich nur weibliche Patienten.“

„Oh,“ sagte Sie. „ich denke mal…“

„Also, warum sind Sie Probleme mit Ihrer Mutter?“

„Sie's eine komplette Hündin!“ Sie zog Ihre Arme und umarmte sich selbst fester. Spannung angezogen, Ihr Gesicht.

„Warum denken Sie, dass?“

„Weil ich'm heiß und Sie's eifersüchtig.“

Ich wölbte eine Augenbraue an. Sexuelle Rivalität? Ich schrieb unten. „Sie's nicht attraktiv?“

„Gut…“ Mercedes leckte Ihre rubinroten Lippen. „She doesn't haben, meine enge bod, wissen Sie? Ich meine, Sieh mich an. Ich'm nicht alt.“

Patient ist auf jeden Fall im sexuellen Wettbewerb mit Ihrer Mutter, schrieb ich nieder. Eltern sind immer noch verheiratet.

„Hat Ihr Bruder haben keine Meinung zu diesem?“ fragte ich.

„Was, Doug?“, fragte Sie, Ihr Gesicht erbleichen. „Warum sollte er?“

Nicht im Wettbewerb über, Ihr Bruder's zuneigung. Electra Komplex? Oder hat Ihre Mutter einen geliebten haben? Vielleicht gibt es auch einen männlichen Freund Mutter's, dass Mercedes angezogen und bei denen Sie sich unbewusst denkt, dass Ihre Mutter interessiert.

„Ihre Mutter Ist eine kokette Frau?“ fragte ich, wobei meine Stimme klinischen.

„Ähm, Nein“, sagte Sie. „Was meinst du damit, dass Sie's wie Betrug an meinem Vater oder so etwas.“

„ich habe't sagen. Einige Frauen sind verspielt. Mit Ihrem Vater, zum Beispiel.“

Ihr Gesichtsausdruck verschärft sich das an.

Der Vater. Ich lächelte aufgeregt ache Plätschern durch mich.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Session 3 mit Mercedes Daniels

„Und, wie waren deine letzten beiden Tage?“ fragte ich, das beruhigende Klick-Klick des Metronoms hallte durch mein Büro. Mercedes drückte ein Kissen an Ihre Brust. Sie trug einen Rock, heute mit Fischnetz-Strümpfe und ein shirt, Ihre Lippen in einem zarten rosa.

„Schlechte“ Mercedes-murmelte. „Mom warf einen fit über mein Nasen-piercing.“

Ich notierte, dass sich auf meinem e-ink-tablet. Es war ein bemerkenswertes Gerät. Es war wie das schreiben auf einem Notizblock, nur hatte ich eine unbegrenzte Anzahl von Seiten. „Warum hast du deine Nase durchbohrt?“

„Weil ich es konnte.“ Ihr Gesicht angezogen. „Es's nichts von Ihrem Geschäft.“

„Sie Leben in Ihrem Haus. Sie're immer noch Ihr Kind.“

„Sie's einfach nur neidisch, dass Sie doesn't haben eine.“ Ein bösartiges lächeln huschte über das Mädchen's Lippen. „Sie weiß, dass Sie können't erhalten ein auf Ihr Alter, ohne sich seltsam.“

„Warum gehst du davon aus, dass deine Mutter eifersüchtig ist, Sie und, statt, doesn't wollen, was's für Sie am besten?“ fragte ich, wiederüberfahrt den Beinen. Meine dunkle Oberschenkel-hohe Strümpfe, die unversehens zusammen. Clint liebte, um zu sehen, mich in Ihnen.

„Weil, Dr. Elliston,“ sagte Sie.

„Nur da?“

Sie zuckte mit den Schultern.

Patient doesn't zu verstehen, die wahre Quelle Ihrer Problem mit Ihrer Mutter.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sitzung-7 mit Mercedes Daniels

„Das ist ein wenig seltsam, Dr. Elliston“, sagte Mercedes.

„Auf dem Bett?“ fragte ich, als wir Lagen ausgestreckt auf dem bequemen Bett auf der dunklen Bettdecke.

Sie nickte.

Meine Haare verbreiten sich schwarz über das Kissen neben mir. Mercedes war neben mir, streckte die steif in Ihrem weißen Hose und Ihren blauen, scoop-neck Bluse. Ihr Nasen-piercing funkelten. Ich schob meinen arm unter Ihre Schultern und zog Sie gegen mich.

„Don't worry,“ sagte ich Ihr. „Wir're bekleidet.“ ich gab Ihr ein gehässiges lächeln. „Wenn du're wohler, wir'll tun es in unserer Unterwäsche. Eine freundliche kuscheln. Es's entspannend.“

„Unterwäsche?“ Sie schnappte nach Luft, Ihre Augen stechen, um meine seidige Bluse ausgeschnitten ist, zu zeigen, meine Runden Brüste, meine Haut blass-olive begeistern. Wurde Sie gefragt, welche Art von Dessous, die ich hatte, darunter vor?

Es war lacy und lecker. Clint hatte es gewählt, für mich. Er liebte es zu sehen, mich in zierlichen Sachen.

„Nun, über Ihren Vater,“ sagte ich.

Ihre Schülerinnen und Schüler erweitert werden. Ihre Wangen wurden rot, rot wie Ihre Atmung beschleunigte. Fragte Sie, Ihre Stimme fest, „Was ist mit ihm?“

„Wir haben't gesprochen über ihn,“ sagte ich. „Sie've been sich von ihm ab. Was denkt er über Ihre Kämpfe mit Ihrer Mutter? Über Ihr 'ein Weibchen'?“

„Er's auf meiner Seite,“ sagte Sie, Ihre Stimme nun immer mysteriös.

„Tut er mit Ihr streiten?“

Sie verlagert sich teilweise auf die Seite, Ihre Brust zu Bürsten mine durch unsere Kleidung. „Nein, aber ich kann Ihnen sagen. Er mag mich mehr.“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Session 1 mit Jill Daniels

„einfach Nur entspannen,“ sagte ich. „ich've hatte 9 Sitzungen jetzt mit deiner Tochter, und ich denke, es's Zeit, dass wir reden.“

„Oh, sicher, die“ Jill Daniels sagte. Sie war ein braunes-Haar-Frau mit den gleichen prallen Lippen Ihrer Tochter. Sie hielt sich in guter Form. Sie war't übergewichtig, obwohl Sie hatte eine bestimmte kurvigkeit zu Ihrem Körper, dass Ihre Tochter fehlte. Jill war't gekleidet, es zu zeigen, aber in bequemer Kleidung, mom-jeans und eine dünne, rosa Pullover mit einem weißen Kragen. „Sie haben ein größeres Büro, als ich dachte, für einen Therapeuten.“

„ich weiß“, sagte ich achselzuckend. „Aber ich mag es.“

„Und das Bett?“

„Kuschel-sessions. Für Menschen, die Probleme haben, die Annahme der Intimität. Es's eine freundliche Geste.“ ich lächelte Sie an.

„Oh, sicher, Dr. Elliston.“ Ihre Augen schnippte meinen Ehering. „Wie lange sind Sie schon verheiratet?“

„Fünf Jahre, aber wir waren dating mehr,“ sagte ich.

„die Kinder?“

„Eine Tochter. Hikaru.“ ich lächelte vor Freude, als Ihr Gesicht angezogen. „Hoffentlich, meine Beziehung wird besser gehen als deiner ist.“

“ich don't verstehen, was passiert mit Mercedes. Es war wie der Augenblick, in dem Sie wuchsen Titten, Sie sah mich als Feind.“ Jill schüttelte den Kopf, Ihre braunen Haare tanzen über Ihr Gesicht. „Als Sie jünger war, wir so gut zusammen auskamen.“

„Sie's immer eine Frau,“ sagte ich. „Sie wissen, wie das sein kann. Hatten Sie schon einmal eifersüchtig auf Ihre Mutter?“

„Was?“ Ihre Stirn runzelte sich. „was?“

„Nichts. Vielleicht haben Sie sah in Ihr eine Rivalin. Weißt du, viele Mädchen, wenn Sie're jünger, zu phantasieren, zu heiraten, die Ihre Väter. Sie oft unbewusst, angezogen werden, um Männer wie ihn.“

„Don't Sie sagen, dass etwa die Jungen?“, fragte Sie, Ihre hand spielt mit Ihrem Ehering. „Dass Sie heiraten Ihre Mütter. Symbolisch, natürlich.“

„natürlich“, sagte ich und schrieb auf meinem e-ink-tablet, Attraktion für Ihren Sohn? „Wie ist Doug Umgang mit diesem. Ihrem Sohn. Er's zwei Jahre älter als Mercedes, richtig?“

„Zwanzig“, sagte Sie und strahlte mit mütterlichen stolz. „Er's ein guter junge. So wie sein Vater. Er's drehen in ganz Ansehnlicher Mann. Die Mädchen sind hinter ihm her. Macht mir sorgen.“

„ach ja?“

„Sie wissen, Mädchen. Sie können die Vorteile der ein guter junge. Zeichenfolge, die ihn zusammen, um ihn zu kaufen, Dinge, bevor Sie dump ihn für jemand anderes. Oder zugeben, dass Sie're betrügt ihn mit einem „bad boy“ oder so etwas.“

„Hast du jemals betrügen Ihren Mann mit jemandem?“ fragte ich.

Sie schüttelte den Kopf. „natürlich nicht.“

„Sie've dachte es?“

„Wer hat't gedacht? Sie're verheiratet. Sicherlich haben Sie phantasieren über andere Männer.“

„Andere Frauen, eigentlich.“ ich lächelte Sie an. „wir're reden über Sie. Ihre Tochter hat einen Grund, wütend zu sein auf Sie, und ich'm nur versuchen zu verstehen, es.“

Die Farbe restlos aus Ihrem Gesicht. „Hat Sie… denke ich'm betrügt Ihren Vater?“

„Nein, Nein. Ich war nur neugierig.“ ich lehnte mich nach vorne. „Sie're Schutz von Doug, also, was über Ihren Ehemann. Überhaupt keine Gedanken über ihn irren?“

„Nein. Wir haben eine gute Ehe.“

„Sexuell befriedigend?“

„ich denke. Ich meine, wir haben in der Regel einmal sex in der Woche.“ Sie verschoben. „ich meine, es's nicht so intensiv, wie es früher, als wir jünger waren.“

„Wenn er eine heiße junge stud, wie Ihr Sohn?“

Ihre Wangen aufgehellt. „Doug? Warum würden Sie sagen, dass?“

„Gut, er's immer beliebt bei den girls, richtig? Dass's was Sie've sagte. Sie've bemerkte, dass er's schön. Dass er's stark. Ich Wette, es macht mehr als ein paar von Ihnen begeistert.“

„ich…“ Sie errötete. „ich've nie daran gedacht, ihn ganz Weg.“

Ich lächelte und notierte, Inzest ist immer die beste Lösung, um die Dynamik der Familie.

„ich denke, wir sollten einmal in der Woche treffen am Freitag, nachdem ich've hatte meine drei wöchentlichen treffen mit Ihrer Tochter. Auf diese Weise können wir die Arbeit auf dem erhalten Sie beide zu einem Punkt, wo Sie einander lieben, und kann Dinge teilen.“

„Wirklich?“, fragte Sie.

„Mmm, ich denke, Austausch ist die beste Lösung für Ihre Familie. Wir'll Notwendigkeit, Ihren Mann's und Sohn's Hilfe.“

„ich'm sicher, Sie würden“, sagte Sie und lehnte sich zurück.

„Also, hat dein Sohn schon sex mit einem der Mädchen?“

Sie schauderte und Wand sich. Ich liebte Ihre Reaktion. Die Art und Weise Ihr Atem beschleunigte. Jetzt, dass Sie sah, dass Ihr Sohn nicht als junge, sondern als ein Mann, die Dinge drehen würde. Sie würde denken Sie zurück an Ihren jüngeren Tagen.

„Wohl“, gab Sie zu. „Es's nicht so wie mit Mercedes. Er's ein Kerl. Ich'm nicht so besorgt um ihn.“ Sie schluckte. „Warum reden wir über ihn? Ich dachte, das war über meine Tochter.“

„Das ist über Ihre Familie. Ich habe alles zu verstehen in der Lage sein zu helfen, Sie alle zu heilen.“ ich gab Ihr einen direkten Blick. „Don't, die Sie wollen, um näher bei Ihrem Sohn?“

„Und meine Tochter.“

„Mmm, wir'll get there.“ ich lehnte mich nach vorne. „Vertrauen Sie mir. Dies ist, was ich für ein Leben tun. Ihre Familie wird transformiert, sobald ich'm mit dir fertig.

Die Hoffnung in Ihren Augen war lecker. Ich couldn't warten, für meine Therapie Ihren Lauf. Es würde erstaunlich sein. Ich schnippte meine Augen auf dem Bett. Ein paar mehr Sitzungen, und ich hätte Ihre Tochter kuscheln zu mir in Ihrer Unterwäsche, und dann…

Meine Muschi verkrampfte. Ich liebte es, einem Therapeuten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Session 10 mit Mercedes Daniels

„Sehen“ ich sagte, wie Sie kuschelte sich an mich, Ihr hellbeige hand ruht auf der blass-olive Haut von meinem Bauch, Ihre Fingernägel lackiert, ein helles rot. Ich trug ein paar von lila Höschen und einen passenden BH, beide verziert in einem Spinnennetz von leichter lila Spitze, die Schaffung eines schlechten Muster. Sie hatte einen schwarzen BH und Tanga, Ihren Körper jugendlich. Ihre Haut war warm und weich. „Ist't das schön?“

„Ja, Dr. Elliston,“ sagte Sie, Ihr Bein rutscht mir über, ließ Sie Ineinander sind. Sie drückte Ihr Knie zwischen meine Schenkel.

Ein wenig höher…

„Also, warum Sie denken, dass Ihre Mutter eifersüchtig ist Sie?“ fragte ich, meine hand untätig und streichelte Ihren Rücken hinab.

„Diese wieder?“ Mercedes's Gesicht angezogen. „ich dachte, Sie würden mir helfen? Warum bin ich kommen, drei mal in der Woche, wenn nicht für das?“

„ich bin.“ ich starrte in Ihre braunen Augen, ein Kribbeln racing durch mich. „Warum glaubst du, Sie's neidisch?“

Sie zuckte mit den Schultern.

„Ist es, weil Sie're zog zu Ihrem Vater?“ ich beugte mich näher zu Ihrem Gesicht, unsere Nasen fast berühren. Die Intimität zwischen uns machte mich zittern. „Dass Sie ihn haben wollen.“

„natürlich nicht!“ Sie schnappte nach Luft, ziehen Weg von mir.

„Es's okay“, sagte ich Ihr. „ich'm nicht hier, um zu urteilen. Einfach nur entspannen. Let's talk über den Kampf hatte Sie mit Ihrer Mutter…“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sitzung mit 11 Mercedes Daniels

Es war eine Spannung, als Mercedes kuschelte sich zu mir in Ihrem weißen BH und der lila String-Tanga. Ich hatte auf eine weiche rosa BH und passenden Höschen, beide getrimmt in Spitzen. Meine hand ruhte auf Ihrem unteren Rücken. Sie lag auf Ihrer Seite, Ihre Brüste drückte gegen meine Seite, die Brustwarzen hart.

„Haben Sie zu denken und zu masturbieren über Ihren Vater?“ fragte ich.

Ihre braunen Augen weiteten sich. Ihre Nase zuckte, Ihre Nase ring glitzern. „Woher wissen Sie, dass Dr. Elliston?“

„Sie're es zu merken, sind't du?“ ich streichelte Ihre Wange mit meinen finger, meine Nägel gepflegt und lackiert mit Klarlack. „Der wirkliche Grund, dass du're Sie Streit mit Ihrer Mutter. Wenn Sie behaupten, Sie's eifersüchtig auf Sie, es's Projektion. Sie're neidisch auf Sie. Was hat Sie mit Ihrem Vater.“

Ihr rundliches, Unterlippe zitterte. Sie hatte lila Lippenstift drauf, etwas grelles, dass nur noch eine junge Frau könnte Weg mit dem tragen.

„Sie möchten, haben Ihren Platz in Ihrem Vater's Bett“, sagte ich. „Sie haben immer noch ein aktives Sexualleben, don's?“

„Wenn ich es gemacht habe mit ihm, es wäre Inzest,“, flüsterte Sie, Ihre Stimme angespannt. „Es's nicht erlaubt.“

„Was ist, wenn es war?“ ich lief meine Finger um den Rand Ihrer Lippen. Meine hand auf Ihren unteren Rücken, rutschte ein wenig tiefer, Bürsten die Spitze der Ihr Höschen. „Was ist, wenn Sie sex mit Ihrem Vater und es würde keine Konsequenzen haben?“

„ich glaube… ich glaube, ich'd so,“, flüsterte Sie. „ich möchte ein bisschen hatte ich't lassen mein Freund, nehmen Sie meine Kirsche.“

„Inzest ist ein Genuss,“ ich schnurrte, denken von Clint. Mein Bruder und mein Mann.

Mercedes keuchte. „Woher willst du das wissen?“

Ich zwinkerte Ihr zu.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sitzung mit 12 Mercedes Daniels

„Das ist seltsam, nackt“, sagte Mercedes, Ihre Runden Brüste Beben, als ich schlüpfte in das Bett neben Ihr, mein arm geht unter den Körper. Ich zog Sie eng an sich, Ihre Titten drücken in meine Seite, stieß in die Böschung des meine Nackte, Brüste / Links. Ihre Brustwarzen waren hart.

Also mir waren.

Sie hatte eine Landebahn, die von schwarzen Haaren, die nach unten führte, um die rasierte Falten Ihrer Muschi. Sie hatte einen engen Schlitz. Ich hatte einen schwarzen Busch, kontrastiert mit meinem blass-olive Haut. Meine Brustwarzen, eine reiche dunkelbraun, Schub-hart, wie sich meine Aufregung montiert.

„Aber ist't dieser Spaß?“ fragte ich, meine hand, schieben Sie Ihren unteren Rücken, rest rechts über Ihrem Steiß. „Die Intimität ist.“

„ich glaube,“ sagte Sie, das Klick-Klick des Metronoms echo im hintergrund. So einen beruhigenden Klang.

„Nun, Inzest -.“ ich blickte in Ihre braunen Augen. „Du willst es.“

„ja!“ Sie zischte, Ihre Wangen erröten scarlet. „Es's einfach… Es's beängstigend. Sie don't verstehen. Ich kann't tun alles, was Sie über diese Gefühle.“

Ich schob meine Rechte hand auf meinem Körper. Ihre Augen folgten meinem Finger, als Sie kreuzte meinen Bauch und erreichte meine schwarzen Busch. Meine Ziffern rutschte durch meine seidigen bush. Ich drückte Sie durch. Ich erreichte meine saftige pussy Lippen. Ich war so nass, und das nicht nur, weil ich aufgeregt war. Ich stieß mit zwei Fingern in meine Möse, eine köstliche Welle Plätschern durch mich.

„Dr. Elliston,“ keuchte Mercedes. Das Mädchen's Augen weiteten sich. „Sie Sind…?“

Ich zwinkerte Ihr zu und zog meine Finger. Sie waren bedeckt mit pearly Sperma vermischt mit meiner Sahne. Ich hielt Sie bis vor unsere Gesichter, den herben Duft meiner Säfte mischen sich mit dem salzigen Duft von Clint's spunk.

„Wer bist du ficken?“, fragte Sie, die Augen weit in neugierig Schock.

„Mein Bruder,“ sagte ich. Ich blickte auf meinen Schreibtisch. Von hier aus können Sie sehen, das Bild von mir in meinem brautkleid, klammerte sich an Clint in seinem smoking. Es war eine rechtliche Ehe. Er war ein groß gewachsener Mann, gut aussehend normal, aber wunderschön in der Abb. Ich habe't haben alle Hochzeitsfotos auf meinem Schreibtisch.

Wie die eine, die zeigte, dass seine andere Frau, obwohl Sie nur in einem spirituellen Sinn, da Bigamie war't, die legal in den Vereinigten Staaten.

„Das's nicht nur mein Mann in der pic,“ ich schnurrte. „Das's mein Bruder.“

„er's Weiß und Ihre japanische,“ sagte das Mädchen, und starrte mich an.

„So ist mein Vater,“ ich sagte, Sie zurück zu Mercedes. „Den gleichen Vater wie Clint's.“

Das Mädchen starrte mich in Ehrfurcht.

Ich lächelte und drückte meine Finger gegen Ihre Lippen. Ich schmierte der mix aus inzestuösen Säfte über Ihre rosa Mund. Ihre Zunge schnippte heraus, reinigen Sie es und Bürsten meine Ziffern. Ein schaudern plätscherte durch meinen Körper. Sie zitterte gegen mich.

„Das's den Geschmack von Inzest,“ ich schnurrte. „Wollen eine Geschichte hören, über mein Leben.? Über den Spaß, mein Bruder und ich bekommen Sie bis zu?“

Sie nickte.

„Gut…“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine Stunde früher…

Lamai Demir auf dem Rücken lag, eine Schlafmaske über die Augen, noise-Cancelling-Kopfhörer auf dem Kopf, und einen vibrator in Ihre Muschi. Die Summen, vermischt mit dem Klick-der vibrator. Sie zitterte am Bett, hören zu den ASMR-track zu spielen.

Die autonome sensorische meridian-Reaktion wurde verursacht durch niedrige Töne, stimuliert das Nervensystem, entspannende Möglichkeiten. Lamai's Haut war Gans-Noppen. Ich Stand nackt über Sie speichern für meine Oberschenkel-hohe Strümpfe. Clint hat mich geliebt, in Schenkel-Höhen, und es machte mich so frech. Meine Muschi hatte einen saftigen, um es zu fühlen.

Meine Tür glitt offen.

Ich warf einen Blick über meine Schulter und runzelte die Stirn. Minako Mihara, meinem Empfangschef, der es wissen muss, ihn nicht zu unterbrechen eine Sitzung und…

„Clint,“ ich keuchte, als mein halb-Bruder und Ehemann reingerutscht. Er trug ein paar schwarze Hosen und ein Hemd, eine dunkle Krawatte baumelt nach unten vorne. „Stimmt't soll man mit einem client?“

„Abgebrochen auf mich,“ sagte er und löste es, wie er erweiterte auf mich. Sein Blick fiel auf meinen nackten Körper. „Wenn Minako erzählte mir, was hier abläuft, ja…“

Ich schauderte bei der Seide Schneebesen seiner Band kommen rückgängig gemacht. Meine pussy verkrampfte, als seine Augen schnippte über mich. „sollten Sie't hier sein. Ich habe einen Patienten.“

„She doesn't wissen, dass ich's hier“ sagte er als er mich erreichte. Er umfasste sanft mein Kinn. „Meine schöne Pam… Meine Königin… ich musste einfach genießen Sie Sie.“

„Was ist Melodie?“ ich wimmerte. „Gewonnen't Sie eifersüchtig sein?“

Ich zwinkerte Ihr zu. „Nicht mit dem cum ich've bereits Links in Ihre Muschi. Sie hat Recht, das lächeln auf Ihrem Gesicht. Ich fickte Sie gegen Ihre Büro-Fenster. Jemand könnte Sie gesehen haben.“

Ich schauderte, zu wissen, wie viel meine Schwester-Frau geliebt.

Meine Hände gingen hinunter zu seinen Hosen. Ich arbeitete an seinen Gürtel, während er knöpfte sein Hemd auf. Ich zitterte, sagte: „Wir haben zehn Minuten, bevor Ihre Sitzung beendet.“

„So kann ich Essen, die Sie zu einem schreienden Orgasmus, oder ich ficken kann man hart“, sagte er, als er öffnete sein Hemd, zeigt seinen muskulösen Körper. „Sie're Wahl.“

„Fick mich hart“, ich stöhnte. „ich will deinen Schwanz in mir.“

Er grinste mich an als ich öffnete seine Hose. Ich stieß Sie nach unten seine Oberschenkel, seinen Schwanz Zeltplanen seine Boxer. Ich streichelte ihn, meine Muschi verkrampft. Ich schmerzte zu fühlen, ihn in mir. Dass inzestuöse Nervenkitzel des seins vereint mit meinem eigenen Fleisch. Der Vater von meiner schönen Tochter, Hikaru. Meine Hand tastete ihn durch seine Unterwäsche.

„ich will deinen Schwanz fickt mich hart“, ich stöhnte. „Bitte, bitte, Clint. Sie wissen, wie viel ich Liebe es.“

„natürlich“, sagte er, streichelte mein Gesicht. „Sie're meine Schwester.“

„Mmm, wir're alle Schlampen für Sie, sind't wir?“ Würde meine Tochter eine Schlampe für ihn, wenn Sie aufgewachsen? Ich dachte, meine nächste Patientin, Mercedes. Ich lenkte Sie zu verführen, Ihr Vater, Ihr Erwachen zu der Erkenntnis, dass Sie hatte die hots für Ihren daddy. Ich wollte zu verbreiten, die Freuden des Inzests.

„Beugen sich über Sie,“ mein Bruder sagte, seine Stimme kräftig, dominant. Diese Stimme, hatte sein harem von Schwestern, ihn zu lieben, unsere Mütter, ihm zu dienen, als seine Sklaven, die Vielzahl von anderen Frauen, die'd eingereicht, um seine Leidenschaften machte mich zittern.

„ja“, ich stöhnte auf, meine Muschi absolut triefend mit Spannung.

Ich drehte mich um und beugte sich über Lamai. Ich starrte auf Sie herunter, dunkles Fleisch. Sie hatte eine schöne Haut, Ost-Asien, ein dunkler Schatten, als meine japanischen Erbe. Ihre Brüste waren voll und groß. Jetzt war Sie vorstellen, Ihren Sohn zu lieben. Ich hoffte, Sie würde Sie bald Verführung.

Ich pflanzte meine Hände auf beiden Seiten von Ihr hin und wippte mit meinem Arsch auf mein Bruder. Meine pussy verkrampfte, meine Säfte einweichen my bush. Eine Perle tropfte durch und lief mein Bein. Ich schauderte bei dieser Empfindung, während eine böse Erregung raste durch mich.

Ich schnappte nach Luft, als sein Schwanz stieß in meinen Oberschenkel. Das Dicke, harte Schwanz. Precum verschmiert in mein Fleisch, als bewegte er seine Spitze gegen meine Muschi. Er drückte sich zwischen meine Schenkel, finden meine seidig bush. Ich wimmerte, als er gebürstetem gegen meine Möse. Er schob seinen Schwanz nach oben und unten meine Muschi.

„Clint,“ ich stöhnte, starrte in Lamai. Ihr Gesicht verzerrte sich vor Lust, als der vibrator summte Weg in Ihr. Sie wimmerte und stöhnte, Ihre Nase zuckte. Ihre großen Brüste stieg und fiel.

Ihre Brustwarzen waren hart und dunkelbraun.

„Meine Königin“, knurrte Clint und rammte in meine Fotze.

Ich schauderte, als er füllte mich aus. Dieser wunderbare Schwanz rammte in meine Möse. Ich stöhnte auf, mein Herz hämmerte in meiner Brust. Sein Schwanz füllte mich aus, wie Sie es immer hatte. Ich drückte meine Muschi nach unten auf ihn, massierte ihn, als er knallte in mich hinein. Seine Eier klatschte in my bush, Bürsten meine clit.

Ich schnappte nach Luft, bei der der Funke der Freude mischen sich mit den Rausch der Glückseligkeit. Meine Hüften wackelte hin und her. Ich rührte um seinen Schwanz in mir. Meine Pussy massiert ihn, wie ich schwelgte in dem füllen mit ihm. Wir kamen aus dem gleichen Fleisch. Seine DNA floss durch meine Adern.

„Clint, Clint!“ ich stöhnte meine Runde Brüste wackeln. Meine Finger verkrampft in das Laken, als er zog sich zurück und rammte mich.

„Verdammt“, er stöhnte auf, seinen Schritt zu Schmatzen mein Hinterteil. Ich spürte den Kuss, seine drahtigen Schamhaare. „Das macht Sie nass, nicht wahr? Gefickt zu werden, um Ihre Patienten?“

Ich nickte mein Kopf, meine Pussy quetschen um seinen Schwanz.

Er packte meine Hüften in seine starken Hände. Er könnte ein Rechtsanwalt sein, aber er hatte immer noch die Kraft. Wird, zu fahren, seinen Schwanz in meine Muschi. Sein Schwanz rammte bis zum Anschlag in mich über und über. Seinen Schwanz begraben in mir, wieder und wieder. Ich schauderte in der Freude. Meiner Pussy drückte, um seinen Schaft. Diese erstaunliche Behandlung plätscherte durch mich.

Seinen Schritt spanked mir, als er mich gefickt. Seine jedem Stoß geschickt begeistern wogenden durch mich. Meine Haare tanzten um sein Gesicht. Meine Hüften wackelte von Seite zu Seite. Ich massierte ihn. Ihm gefielen. Seinen Schwanz begraben, über und über in mir.

Es war so ein Genuss. Eine erstaunliche Freude.

Ich drückte meine Pussy um seinen Schwanz. Ich wimmerte, meine Finger Graben sich in das Laken. Mein Stöhnen hallte, vermischt sich mit meinen Patienten. Lamai Wand sich, als Sie verloren war, um Ihre inzestuöse Phantasie, während ich genoss, mir für real.

„Pam!“ er stöhnte auf, seine Hände gleiten meinen Körper. „Meine schöne Königin.“

„ja!“ keuchte ich, meine Fotze, drückte fest zu ihm. „Oh, ja, ja, – ram, der Schwanz in mir. Slam hart in meine Pussy.“

„ich bin!“ Clint keuchte. „Verdammt, Muschi… Arbeit, die Fotze um meinen Schwanz. Sie wollen, dass es.“

„ich!“ Ein heißer Schauer lief durch meinen twat. „Oh, ja, ja, Clint! Ich will dein Sperma in mir für meine nächsten Kunden.“

„ach ja?“, fragte er.

„Sie's achtzehn und hat die hots für Ihren daddy!“

„Shit!“

Er stieß härter zu, Buttern Sie mich. Ich zitterte, liebevolle Wesen, vereint mit meinem Bruder. Meine Fotze verkrampft nach unten auf seinen Schwanz. Ich wimmerte, meine Haare Wiegen sich über meinem Gesicht. Meine Brüste Prellen im Rhythmus seiner Stöße.

Seine Hände glitten auf und packte meine Brüste. Er drückte Sie. Knetete Sie. Seine Finger Gruben sich in mein Fleisch. Ich schauderte, zu lieben diese erstaunliche Behandlung. Diese wunderbare Leidenschaft durchströmte mich, platzen aus wächst mein Orgasmus.

Seine Finger streifte meine Brustwarzen. Kniff Sie. Neckte Sie. Ich schnappte nach Luft, Vergnügen, Stoß nach unten zu meiner Fotze. Meine saftige pussy, wuchs heißer. Meine twat packte seinen stürzen dick. Meine Hüften wackelte von Seite zu Seite, rühren Sie ihn um. Die Reibung gebaut und gebaut mein Glück.

„Blick auf die Titten“, er stöhnte. „Sie're so groß ist, gibt's?“

„Uh-huh,“ ich wimmerte, leckte meine Lippen. Ich starrte nach unten in Lamai's Nippel.

„bücken und saugen auf einem.“, Er drehte mir den Noppen, ein zittern, das Plätschern durch mich.

„ja!“

Ich warf meinen Kopf hin, gehorchen ihm fast so schnell wie Lee oder meine Mutter. Meine Haare drapiert über meinen client's Körper. Sie keuchte und zitterte, Ihre Augen verbunden, Kopf warf sich von Seite zu Seite. Ich hielt mich an Ihre Fetten Nippel.

Sog.

„Tai!“ Lamai schnappte nach Luft, als ich hart gesaugt auf Ihr. Meine Zunge tanzte um Ihre Brustwarze. Ich knabberte an Ihr. „ja, ja, Tai! Lassen Sie Mama, Liebe dich!“

Sie buckelte und schüttelte sich. Ich wusste, Sie war cumming, der vibrator, fuhr Sie wild. Mir selbst schwoll an, als ich knabberte auf Ihrer nub. Clint grunzte. Er knallte hart und schnell in mich ein. Er begrub über und über in meine Fotze.

„Verdammt, Sie's cumming hart, ist't Sie?“ er stöhnte.

Ich wimmerte herum Lamai's Nippel.

„Ihr schalten“, sagte Clint, seine Rechte hand stechen unten an meiner Brust zu meinem Bauch.

Zu meiner Scham-Hügel.

Er rutschte durch meinen Busch und fand die Klit. Er rieb an meiner Knospe. Ich quietschte rund um Lamai's Nippel. Die Freude durchströmte mich, als Clint rammte bis zum Anschlag in meine Fotze. Er füllte mich mit seinem riesigen Schwanz. Seine finger tanzten über meine Knospe.

Mein ganzer Körper zitterte. Meiner Pussy drückte nach unten auf seinen Schwanz stieß. Die Reibung wuchs. Ich saugte hart an meinem Patienten's Dicke Nippel. Ich wimmerte. Clint's Finger tanzten auf meiner clit als seinen Schwanz füllte mich wieder und wieder.

Ich kam.

Säfte strömte aus meiner pussy um seinen Schwanz. Sie badeten meine Schenkel in meine Leidenschaft. Meine Fotze kräuselte sich um seinen Schwanz. Ich bog sich in der feier. Ich stöhnte und keuchte um meinen Patienten's Nippel, während Clint begraben in mir.

„Verdammt, Pam!“ er stöhnte. „ich Liebe das Gefühl, meine Königin's pussy spasming um mich herum.“

Freude strömte durch meinen orgastischen Glückseligkeit. Das Vergnügen, gewaschen in meinem Kopf. Es erstickt meine Gedanken. Meine Fotze spasmed hart um seinen Schwanz. Ich dürsteten nach ihm. Er schlug in meine Pussy über und über, senden Welle nach Welle der Ekstase Rauschen durch meinen Kopf.

Sterne-burst über meine vision.

Ich saugte hart.

Clint stöhnte.

„Pam!“ er knurrte, Finger drücken schwer auf meine clit. Funken platzen in mir. Seinen Schwanz begraben bis zum Anschlag in mir.

Sein Sperma schossen in meine tiefen.

Diese erstaunliche spurts von jizz überflutet mich. Spurt nach heißen spurt von cum gefüllt meinem twat. Meine pussy spasmed um seinen Schwanz. Ich melkte ihm die Freude überkam mich. Diese wunderbare Glückseligkeit verbrannt durch meinen Kopf. Ich wimmerte, meinen Körper zittern, wie die Säfte strömte aus mir heraus. Sie verschüttet auf meinem Schenkel.

Es war eine wunderbare Flut von heißer Leidenschaft. Ich wimmerte vor Vergnügen. Meine Möse in wilden Zuckungen und spasmed um seine erstaunliche Schwanz. Ich liebte diesen moment. Es war das beste, was zu erleben. Mein Bruder's Sperma füllte mich aus.

„Meine schöne Königin,“ stöhnte Clint. Mit seinen Fingern drückte meine Titten. „ich brauchte dies. Ich Liebe dich, Pam. Verdammt, ich wünschte, ich hätte mehr Zeit für Sie.“

Ich knallte meinen Mund ab die Nippel von meinen quietschenden client. Ich richtete meine pussy noch Plätschern um seinen Schwanz, als mein Orgasmus gestorben. Seine Arme umarmten mich. Er zog mich in seine Umarmung. Ich drehte meinen Kopf. Clint küsste Sie mir über meine Schulter. Seine Lippen schmolz vor mir. Unsere Zungen tanzten zusammen.

Clint brach den Kuss. Er blickte hinunter in Lamai. „Sie's in es. Sie kam hart.“

„Sie will mit Ihrem Sohn,“ sagte ich.

„Ist Sie bereit für echten Spaß?“, fragte Clint, seinen Schwanz immer noch hart in mir. Hatte er einen von meine Mutter's kleine, rote Pillen? Super-Viagra wurde aus der Test-phase und hatte fast die FDA-Zulassung. Es dauerte ewig, aber schon bald zur Verfügung stehen würde, über ein paar Quellen.

Jedoch, lassen Sie es Clint halten mit seiner Familie.

„HM?“, fragte er, drückte meine Brüste. „Ist Sie für einige echte Spaß?“

Ich zitterte und schluckte. „ich denke, so.“

Ich löste sich von ihm und Griff nach unten zu Lamai. Ich zog den vibrator aus Ihrer Muschi. Sie wimmerte und stöhnte, Ihr Körper gespült. Es waren nur noch zwei Minuten auf Ihren timer, aber wir hatten noch Zeit, bevor mein Nächster patient.

Ich zog Ihr die Kopfhörer auf die Seite. Ich habe gehört, die ASMR-Aufnahme zu sagen, „Mama, ich Liebe dich so sehr“, die flüsternde Stimme des Jungen Mannes Sprach. Es war sexy. Tief. Clint's Stimme. „ich möchte dich wieder, Mama.“

„Sind Sie bereit für einige wirklich Tabu Rollenspiel?“ ich schnurrte. „ich habe einen Schwanz für Sie zu ficken. Einfach so tun, es's Tai's.“

Sie schüttelte sich, wimmerte. „Ein Hahn, Dr. Elliston? Wer?“

„Mein Bruder's.“

Sie schnappte nach Luft. „die, Die Sie mir erzählt?“

Ich leckte Ihr Ohr. „Mmm, das's die man. Er nur gefickt mich, während Sie zitterten. Meine Muschi voller Sperma. Möchten Sie den Geschmack unserer Inzest während er's fucking Sie? Möchten Sie schmecken Sie den Beweis, dass unsere verbotene Leidenschaft ist das möglich? Stell dir vor, dass ich'm Tai's Freundin. Sie einfach gefickt. Sie Sie gefangen, und jetzt… Jetzt haben Sie, Ihnen zu gefallen. Mit Ihnen teilen.“

„Oh, ja!“ Lamai stöhnte, Ihre großen Brüste hob und senkte. „Sie können Olivia.“

„Genießen“, flüsterte ich und legte die Kopfhörer wieder auf Ihr.

„Verdammt, das war heiß“, stöhnte Clint. „ich Liebe es, Sie arbeiten mit Ihren Patienten. Sie haben eine Fertigkeit.“

Ich errötete und lächelte ihn an. „Danke.“

„Setz dich auf Ihr Gesicht. Lassen Sie Sie lecken alle meine Sperma aus Ihrem twat.“ Seine pussy-getränkten Schwanz pulsierte. „Du willst es, don't du?“

„Du weißt, ich tun“, ich keuchte. „denken Sie Daran, Catherine?“

Ich lächelte. „Sie War derjenige, der wollte lecken Ihr Mann's cum aus Ihrer Schwester's pussy?“

„Nicht nur Ihr Mann's cum“, stöhnte Pam. „Sie wollte Ihre Schwester gangbanged und dann wollte Sie lecken, Sie alle aus.“

„Hat Sie?“

„Das's patient-Klient Vertraulichkeit,“ sagte ich, während ich nickte.

„Sie sind ein böses Therapeut“, Clint stöhnte.

Ich kicherte. Ich war.

Ich spreizte Lamai, Clint's cum lecken aus meiner pussy und Färbung my bush. Ich spreizte die ältere Frau's Gesicht. Sie war meine Mutter's Alter, Ihr Körper immer noch sexy. Ich liebte meine Mutter, eine unserer sex-Sklaven, Leck mich sauber nach Clint beendet hatte, in mir.

Ich presste meine Pussy nach unten auf Lamai's Gesicht. Sie keuchte und zuckte. Dann Ihre Zunge leckte heraus. Ich schauderte, als Sie neckten sich aus der inzestuösen Mischung aus meinem Bruder und mir. Es war so ein schöner Nervenkitzel. Ihre Zunge teilte meine Falten. Sie neckte mich. Streichelte mich. Wärme gewaschen durch mich. Mein Kopf hin und her geworfen, meine seidigen Haare tanzen über meine Schultern.

Ich wackelte meine Hüften vor und zurück, Schleifen auf Ihr Gesicht. Mein Sperma ergoss sich in Ihren Mund. Es goß in strömen aus meiner Fotze. Die inzestuöse Leidenschaft füllte Ihren Mund. Ich packte Ihre Titten. Ich drückte diese üppigen Hügel als Ihre Zunge glitt in meine twat, Aushöhlung mein Bruder's Sperma.

„Sie's hungrig für das“, sagte Clint, der Montage dem Bett, seine Brust hob und senkte. Er hatte eine Matte, dunkle Brusthaar.

Ich schauderte, wie sexy er aussah. Ich nickte und schauderte. Meine hand schoss heraus und packte seinen Schwanz. Ich packte ihn, streichelte ihn und lieben das Gefühl von ihm in meiner Hand. Sein Schwanz klopfte und pulsierte, lubed mit meiner Sahne.

Ich zog ihn in Richtung Lamai's pussy. „hart Ficken. Lassen Sie Sie wissen, wie erstaunlich Inzest werden können.“

„ich will't lassen Sie Sie nach unten“, erzählte er mir, seine dunklen Augen fangen, meine.

Ich wusste nie, unser Vater, aber er wurde gesagt, um zu schauen, wie Clint. Wenn ich getroffen hatte zunächst die ältere… ich bekommen konnte, warum ein Tochter, wie Mercedes, wollte mit Ihrem Papa. Clint hatte, die väterliche Kraft. Diese Dominanz. Meine pussy geschmolzen auf Lamai's Lippen.

„ich Liebe dich“, ich stöhnte auf, als ich ihn drängte, in Lamai's seidig bush. „hart Ficken. Pfund Ihr.“

Er zwinkerte mir zu und Schubkraft.

Lamai stöhnte in meine Möse, Ihr Kopf bewegte sich. Die außerhalb Ihrer noise-Cancelling-Kopfhörer rieb gegen meine Waden. Ihre Leidenschaft machte Sie meine Muschi fühlen sich unglaublich. Ich hatte einen anderen Orgasmus Gebäude und Gebäudetechnik in mir. Ihre Zunge umspült, bis sein Sperma. Sie reinigte mir aus, wie Sie lebten, Ihre Phantasie.

Ihr Stöhnen summte um meine Falten, mich zu necken. Ich keuchte auf, Wand auf, Ihre, meine Brüste wackeln vor mir, als ich sah Clint's Schwanz Pumpen in und aus Ihrer Muschi. Begrub er bis zum Anschlag in Ihr. Stürzte er seinen Schwanz in Ihre wieder und wieder.

Er fickte meinen Patienten. Gab Ihr was Sie brauchte. Er gab mir immer, was ich brauchte.

Seine Hände fanden meine Brüste. Er Aufbruch packte Sie. Knetete Sie. Ich schauderte, meine Leidenschaften zu Schmelzen. Ich warf meine Arme um seinen Hals und beugte sich vor. Ich küsste ihn mit hunger. Ich spürte die Kraft seiner Lippen, den Schatten seiner Bartstoppeln.

Er knurrte in unseren Kuss, ficken meine Patienten schwer. Lamai aufgewühlt, meine pussy als Sie wird geleckt, alle meine cum. Sie feierten auf mir, während die Lust durchströmte mich. Meine Hüften wackelte von Seite zu Seite. Ich Boden auf Sie. Genoss diesen moment.

Es war unglaublich.

Das Vergnügen, gebaut und gebaut in mir. Diese wunderbare Freude schwoll. Ich zitterte, am Rande des explodierens aus mir heraus. Ich stöhnte auf, meine Zunge Duell mit Clint's. Seine Finger Gruben sich in meine Brust, als er rammte die Mutter hart.

„Olivia!“ stöhnte Lamai, noch vorzustellen, war ich das Objekt Ihrer Eifersucht: Ihr Sohn's Freundin. „Oh, Sie schmecken gut, voll mein Sohn's cum. Ooh, mein baby-Jungen gepumpt, so viel in Sie, aber er's gehen, um mir mehr! Er liebt mich mehr!“

Clint brach den Kuss und grinste mich an. „Lucky kid.“

„Mmm, wird er sein, wenn ich entfesseln Sie auf ihn,“ ich stöhnte auf, meine Hüften wackeln von Seite zu Seite. „Sie'll ihn verschlingen.“

„Verdammt!“, brummte er. „ich ging in das falsche Feld.“

„Sie ging in das Rechte Feld ein!“ ich keuchte, rieb meine Nase gegen seine. „Sie're machen tolle Arbeit.“

Er küsste mich wieder hart. Ich spürte seine Liebe. Er knallte seinen Schwanz bis zum Anschlag in Ihr. Sie stöhnte, Ihre Zunge wühlten meine pussy. Ich wimmerte, meine Hüften Schleifen meine twat auf Lamai's hungrigen Mund. Ihre Zunge tanzte um in meine zu entreißen. Sie neckte mich. Diese erstaunliche Glückseligkeit gebaut und gebaut in mir. Diese heiße Leidenschaft, die haben mich bricht in Verzückung.

Mein Bruder's Zunge tanzte in meinem Mund. Seine Finger spielten mit meinen Noppen, wie meine Patienten freuten uns beide. Ihre Muschi wurde massierte meine Bruder's Schwanz. Sie'd machen ihn zu explodieren. Er'd Pumpe sein Sperma in Ihre tiefen.

Ein berauschender Schauer lief durch mich.

Ich baute immer näher an meinen Orgasmus. Mit jedem Herzschlag, ich schwankte hin, dass erstaunliche explosion. Es war dieser heiße Glückseligkeit. Es hätte mich Schreien in Freude. Meine Zunge tanzte mit Clint's wie wir gemeinsam dieses erstaunliche moment.

Ich couldn't warten, zu teilen, alle meine Patienten mit ihm.

Ich war so pervers. Clint hatte mich verändert, wenn er verführte mich in seinem inzestuösen harem. Er hatte erweiterte mein Appetit in so wunderbarer Weise. Meine hand wanderte seine Brust hinab, als ich schauderte, meine Freude Gebäudes und der Gebäude. Ich kratzte an seinem muskulösen pecs, Stöhnen lauter.

Clint brach den Kuss und knurrte, „wollen Sie zu cum auf Ihrem Gesicht?“

„ja!“ keuchte ich. „So hart.“

Er grinste. „Man liebt es, belästigt Ihre Patienten.“

Ich nickte meinen Kopf. „Sie wissen es. Wissen Sie, was ich Liebe. Das, was ich bin.“

„Eine meiner zwei Damen,“ er stöhnte. „Meine Frau.“

Ich lächelte, meine Augen füllen sich mit Tränen der Freude. Ich küsste ihn erneut. Ich genoss mein Bruder's starke Lippen, als Lamai's lecken schickte mich auf Kollisionskurs mit meinem Orgasmus. Sie'd ausgemistet seine spunk, aber Sie immer noch geschlemmt auf mich. Ihre Zunge umspült über meine clit.

„Mmm, ja, ja, Tai! Ficken Mutti! Ich'm going to cum auf deinen Schwanz!“ Mein patient knabberte an meinem Kitzler. „Und du, du kleine Prostituierte, oooh, ich hatte keine Ahnung, Muschi schmeckte so gut. Vielleicht hab ich'll let you fuck my baby-junge nur so kann ich ihn lecken aus Sie. So kann ich das bereinigen sein Durcheinander wie eine gute Mama.“

Clint brach unseren Kuss und stöhnte auf, „Verdammt, Sie's ein Perverser mom. Ich Liebe es.“

Ich zwinkerte ihm zu, dann schnappte nach Luft, als Sie saugte an meinem Kitzler.

Meine Muschi ballte die Freude durchströmte mich. Mein Rücken gewölbt, meine Brüste wackeln in Clint's halt. Die Wonne strömte durch mich. Dann explodierte ich in Ekstase. Mein Orgasmus schlug über mir.

„Clint!“ ich wimmerte.

Er küsste mich wieder, als ich kam auf Lamai's Lippen. Meine Säfte Flossen aus mir heraus. Sie kippten Ihre Kehle hinunter. Meine Hüften wackelte hin und her. Ich tanzte auf Ihr, neckte Sie. Diese Wonne schauderte, durch mich. Er knallte hart in Ihr Bett Schaukeln, wie ich zitterte.

Ekstase brannte über meine Gedanken. Meine Zunge duellierten sich mit seinem, während Lamai's tanzte durch meine Falten. Sie leckte meine pussy, trinken Sie die Säfte, strömte aus mir heraus. Sie wimmerte und stöhnte, während ich stöhnte und keuchte.

Ich kletterte höher und höher.

„Tai!“ Sie stöhnte. „Oh, ja, ja, mein Sohn!“

Lamai widersetzte sich auf das Bett. Clint brach den Kuss und schnappte nach Luft, „Verdammt! Ihre pussy saugen bei mir.“

„Flut Ihr!“ ich heulte, mein Orgasmus klettern, um höhere und höhere Gipfel. „Gib Ihr, was Sie sich sehnt! Geben Sie Ihr, dass der Geschmack von Inzest!“

Begrub er bis zum Anschlag in Ihr. Ich sah die Verzückung verdrehen über sein Gesicht. Er grunzte, sein Sperma pumpt in mein patient's Fotze. Mein Bruder sah so heiß aus, wie er kam. Ich umfasste sanft sein Gesicht, starrte in seine Augen, als wir gemeinsam Lamai.

„Verdammt, ich Liebe dich, Pam“, fauchte Sie, als Ihre Muschi gemolken seinen Schwanz.

Ich schauderte, meine Orgasmen sterben nun als Freude durchflutet mich. „ich Liebe dich so sehr. Ich'm so froh, dass wir einander gefunden.“ ich drückte meine Stirn in seine. „ich'm so froh zu dir sein. Ich Liebe dich, Clint.“

Wir küssten uns wieder, während Lamai quietschte vor Vergnügen. Ich summte in Verzückung, zitternd aus dem wilden Glückseligkeit, mein Bruder und ich nur teilen. Es war solch ein köstlicher Genuss. Eine wilde Freude. Ich stöhnte auf, mein Herz donnerte in meiner Brust.

Wir fiel auseinander, nicht lange danach. Lamai gekleidet, mit einem lächeln auf Ihr Gesicht, und nickte zu meinem Bruder, als er räkelte nackt in meinen Sessel. Ich schauderte. Ich hatte zwanzig Minuten vor meinem nächsten Kunden. Mercedes Daniels und Ihrem eifersüchtigen müssen. Ich habe es geliebt. Ich sah sowohl Sie und die Mutter.

Sie waren ein Interessantes paar.

„Bevor Sie gehen,“ ich wimmerte. „Kann ich mehr Sperma in meine Muschi.“

Er wölbte eine Augenbraue an mich.

„Für meine nächsten Patienten. Ich hatte gerade eine Idee.“

Mein Bruder und Ehemann grinste mich an. „ich'm stets bemüht, Ihnen geben, was Sie brauchen.“

Ich schauderte in der Freude. Ich liebte ihn. Liebte unsere Familie.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sitzung mit 12 Mercedes Daniels

„Das's insane,“ Mercedes keuchte, wenn ich zu Ende erzählt meine Geschichte von meinem Nachmittag toben mit meinem Mann und Bruder. „Sie berührte Ihre Patienten. Sie lassen Ihren Bruder… ficken?“

Ich legte Mercedes's Brust mit meinem Sperma-gebeizt und pussy-getränkten Finger. Ich knetete Ihre festen, Jungen Fleisch. „Sexuelle Therapie ist wichtig.“ ich beugte mich zu Ihr hin. „Es's ein Grund, warum ich nur weibliche Kunden.“

Ich küsste die achtzehn-Jahr-alten Mädchen auf den Mund.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*